Wissenschaftliche Hilfskraft 19 St./W – 12 Monate

Im Rahmen der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Forschergruppe 2448 Evidenzpraktiken in Wissenschaft, Technik, Medizin und Gesellschaft ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer wissenschaftlichen Hilfskraft (19 St./W, Laufzeit 12 Monate, Vergütung nach den an der TUM geltenden Stundensätzen) zu besetzen.

Die interdisziplinäre, geistes- und sozialwissenschaftliche Forschergruppe untersucht Evidenzpraktiken, die in der Wissensgesellschaft allgegenwärtig sind. Um zu erfahren, wie Tatsachenkenntnissen (Daten, Befunden, Feststellungen) das Qualitätsmerkmal von Evidenz zugesprochen wird und wie die angebotene Evidenz in den zu identifizierenden Kontexten Entscheidungen beeinflusst, untersuchen die Teilprojekte die dafür signifikanten Handlungs- und Aushandlungsprozesse in verschiedenen Bereichen der Wissenschaft, der Technik, der Medizin und den Medien. Eine website ist im Aufbau, weitere Informationen finden Sie hier.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Die wissenschaftliche Hilfskraft wird das technikhistorische Teilprojekt zur Evidenz technischer Sicherheit unterstützen. Die Stelle bietet die Möglichkeit, ein eigenes, inhaltlich anschlussfähiges Dissertationsprojekt zu beginnen. Erwartet wird ein Studienabschluss in Geschichte, bevorzugt Technik- oder Wissenschaftsgeschichte.

Die TU München strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, qualifizierte Frauen werden deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt.

Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Kopien der Hochschulzugangs- und Universitätsabschlusszeugnisse, Lebenslauf, Arbeitsprobe, z.B. Kapitel aus der Masterarbeit oder Aufsatz) richten Sie bitte ausschließlich in elektronischer Form (in einem PDF-Dokument per E-Mail) an die Sprecherin der Forschergruppe, Karin.Zachmann@tum.de

Ende der Bewerbungsfrist: 08.05.2017

Kontakt (auch für Rückfragen):
Prof. Karin Zachmann
Technische Universität München
Professur für Technikgeschichte
c/o Deutsches Museum
80306 München
www.fggt.edu.tum.de/tg/

Studentische Hilfskraft

Die Professur für Technikgeschichte an der TUM sucht ab sofort

eine studentische Hilfskraft.

Die Professur für Technikgeschichte (www.fggt.edu.tum.de/tg/) ist ein Fachgebiet am Munich Center for Technology in Society an der Technischen Universität München und der TUM School of Education zugehörig. Räumlich ist die Professur im Deutschen Museum untergebracht, wo sie seit Dezember 1997 einen Teil des Münchner Zentrums für Wissenschafts- und Technikgeschichte bildet, in dem die Universitäts- und Museumsinstitute der Wissenschafts- und der Technikgeschichte Münchens kooperieren.

Ihre Aufgaben: Im Rahmen der laufenden Forschungsprojekte unterstützen Sie uns schwerpunktmäßig bei der Literatur- und Quellenrecherche sowie bei administrativen Aufgaben.

Zeitrahmen: 9 h wöchentlich

Beginn: möglichst ab Mai 2017

Anforderungen: Die BewerberInnen sollten StudentenInnen geistes- oder sozialwissenschaftlicher Fächer im Hauptstudium sein.

Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihren Lebenslauf und eine aussagekräftige Seminararbeit!

Per email an: Technikgeschichte@tum.de

Für Rückfragen gibt Frau Dora Wagner gerne Auskunft: 089 – 2179 402 oder Technikgeschichte@tum.de.