Publikationen (in Auswahl)

Monographien

  • Mobilisierung der Frauen. Technik, Geschlecht und Kalter Krieg in der DDR, >Campus Verlag Frankfurt/M. 2004 (Bd. 44 der Reihe Geschichte und Geschlechter)
  • Die Entwicklung der deutschen Chemiefaserindustrie und ihre staatsmonopolistische Regulierung von 1900 bis 1933. Diss. A, TU Dresden 1983

Herausgebertätigkeit

  • Bernhard Gill, Franziska Torma und Karin Zachmann (Hg.), Mit Biofakten leben. Sprache und Materialität von Pflanzen und Lebensmitteln, Baden-Baden 2018
  • Karin Zachmann und Nicole Karafyllis (Hg.), Pflanzliche Biofakte: Geschichten über die Technisierung der Agrikultur im 20. Jahrhundert, Sonderheft Technikgeschichte 84 (2017), Heft 2.
  • Karin Zachmann und Helmut Maier (Hg.), Technik im Kalten Krieg, Sonderheft Technikgeschichte 80(2013)
  • Roosen, Jutta/Zachmann, Karin/Belz, Frank-Martin (eds.), Der Lebensmitteleinzelhandel in der Informationsgesellschaft –  Chancen für eine kooperative Verbraucherpolitik?, Cuvillier Verlag, Göttingen 2012. >zum Buch/view book
  • [with Nina Möllers (eds.):] Past and Present Energy Societies. How Energy Connects Politics, Technologies and Cultures, transcript, Bielefeld 2012
  • [with Ruth Oldenziel (eds.):] Cold War Kitchen: Americanization, Technology, and European Users, Cambridge (>The MIT press 2009 March)
  • [mit Stefan Poser] Homo faber ludens - Geschichten über das Wechselverhältnis von Technik und Spiel, Frankfurt/M. u.a. 2003.
  • [mit Annie Canel und Ruth Oldenziel] Crossing Boundaries, Building Bridges: The History of Women Engineers in a Cross-Cultural Comparison, 1870s-1990s, Amsterdam 2000.

Aufsätze ab 1998

  • Zusammen mit Bernhard Gill und Franziska Torma: Sprache und Materialität von Biofakten. Eine Einleitung, in: Bernhard Gill, Franziska Torma und Karin Zachmann (Hg.), Mit Biofakten leben. Sprache und Materialität von Pflanzen und Lebensmitteln, Baden-Baden 2018, S. 11-26.
  • Zusammen mit Lukas Breitwieser: "Ghana´s cocoa trees fight back". Können kerntechnisch veränderte Pflanzen handeln?, in: Bernhard Gill, Franziska Torma und Karin Zachmann (Hg.), Mit Biofakten leben. Sprache und Materialität von Pflanzen und Lebensmitteln, Baden-Baden 2018, S. 59-85.
  • Zusammen mit Nicole Karafyllis: Einleitung. Pflanzliche Biofakte: Geschichten über die Technisierung der Agrikultur im 20. Jahrhundert, Sonderheft Technikgeschichte 84 (2017), Heft 2, S. 95-106
  • Zusammen mit Lukas Breitwieser: Biofakte des Atomzeitalters. Strahlende Entwicklungen in Ghanas Landwirtschaft, Sonderheft Technikgeschichte 84 (2017), Heft 2, S. 107-133
  • Peaceful atoms in agriculture and food: how the politics of the Cold War shaped agricultural research using isotopes and radiation in post war divided Germany, in: Dynamis, 2015; 35 (2): 307-331
  • Forging Europe’s Foodways: The American Challenge, In: Thomas Kaiserfeld, Per Lundin (Hg.), The Making of European Consumption. Facing the American Challenge. Palgrave 2015, 65-88.
  • Risk in Historical Perspective: Concepts, Contexts, and Conjunctions, in: Klüppelberg C., Straub D., Welpe I. (eds.): Risk - A Multidisciplinary Introduction. Springer 2014, 3-36, (zum Buch)
  • Technikgeschichte des Kalten Krieges. Eine einführende Skizze, in: Technik im Kalten Krieg, hg. v. Karin Zachmann und Helmut Maier, Sonderheft Technikgeschichte 80(2013): 199-207
  • Risky Rays for an Improved Food Supply? Transnational Food Irradiation Research as a Cold War Recipe. Preprint Deutsches Museum No. 7, 2013. (zum Aufsatz)
  • Energy regimes, foodways, and the efficiency of the human engine, In: Energy transition in History. Global Cases of Continuity and Change, ed. by Richard W. Unger, RCC Perspectives, 2013/2 (zum Aufsatz)
  • Energieverbrauch als Lebensstil – Wie unser Energieverbrauch die Gesellschaft verändert. In: Bernd Demuth u.a. (Hg.), Energielandschaften – Kulturlandschaften der Zukunft? BfN Skripten 337, 2013 (zum Aufsatz)
  • "Past and Present Energy Societies: How Energy Connects Politics, Technologies and Cultures. An Introduction." In: Past and Present Energy Societies: How Energy Connects Politics, Technologies and Cultures, Bielefeld: Transcript 2012, coedited with Nina Möllers, 9-35 (zum Aufsatz)
  • Irradiating Fish – Improving Food Chains? Retailers as mediators in a German innovation network (1968-1977), in: Ralph Jessen, Lydia Langer (Eds.),  Transformations of Retailing in Europe after 1945, Ashgate 2012, 179-194.
  • Wissenskulturen und Frauenstudium. Reformprozesse an deutschen Technischen Hochschulen im 20. Jahrhundert. In: Rainer Pöppinghege, Dietmar Klenke (Hrsg.), Hochschulreformen früher und heute. Zwischen Autonomie und gesellschaftlichem Gestaltungsanspruch, Göttingen 2011, S. 101-115
  • Grenzenlose Machbarkeit und unbegrenzte Haltbarkeit? Das "friedliche Atom" im Dienst der Land- und Ernährungswirtschaft, Technikgeschichte Bd. 78 (2011) H.3, S. 231-253
  • Natürliche Nahrung und künstliche Kost? Technisierung der Nahrung und Ernährung im 20. Jh., Technikgeschichte Bd. 78 (2011) H.3, S. 175-185
  • Atoms for Peace and Radiation for Safety - How to Build Trust in Irradiated Foods in Cold War Europe and Beyond, History and Technology 27(2011):65-90.
  • Zusammen mit Per Østby: Food,Technology, and Trust – An Introduction, History and Technology 27(2011):1-10. (zum Aufsatz)
  • Managing Choice: Constructing the Socialist Consumption Junction in the German Democratic Republic, in: Ruth Oldenziel, Karin Zachmann (Hg.), Cold War Kitchen: Americanization, Technology, and European Users, Cambridge: MIT press 2009, 259-284.
  • Zusammen mit Ruth Oldenziel: Kitchens as Technology and Politics: An Introduction, in: Ruth Oldenziel, Karin Zachmann (Hg.), Cold War Kitchen: Americanization, Technology, and European Users, Cambridge: MIT press 2009, 1-29.
  • Küchendebatten in Berlin? Die Küche als Kampfplatz im Kalten Krieg. In: Michael Lemke, Konfrontation und Wettbewerb. Wissenschaft, Technik und Kultur im geteilten Berliner Alltag (1948-1973), Berlin 2008, S.181-205.
  • Technik, Konsum und Geschlecht – Nutzer/innen als Akteure/innen in Technisierungsprozessen. In: Recodierungen des Wissens. Stand und Perspektiven der Geschlechterforschung in Naturwissenschaften und Technik. Eds. Petra Lucht, Tanja Paulitz. Frankfurt/Main, New York: Campus 2008.
  • Die Produktion von Dingen als Herstellung von Bedeutungen. Konsumkultur und Produktinnovationen im Übergang zum Industriezeitalter. In: Torsten Meyer, Marcus Popplow (Hrsg.), Technik, Arbeit und Umwelt in der Geschichte, Waxmann Verlag, München 2006, S. 133-149.
  • Vom Industrie- zum Staatsangestellten: Die Ingenieure in der SBZ/DDR 1945-1989. In: Walter Kaiser/Wolfgang König (Hrsg.), Geschichte des Ingenieurs, Carl Hanser Verlag, München 2006, S. 269-307.
  • Haben Frauen weniger Sehnsucht nach dem Perpetuum Mobile? Männerkultur und Frauenstudium an der Technischen Universität Dresden (1873-1974). In: Thomas Hänseroth (Hrsg.), Wissenschaft und Technik. Studien zur Geschichte der TU Dresden, Köln, Weimar, Wien 2003, S.85-108.
  • Homo faber ludens junior oder: Die Technisierung des Kinderzimmers, in: Stefan Poser; Karin Zachmann (Hg.), Homo faber ludens - Geschichten zum Wechselverhältnis von Technik und Spiel, Bd. 4 der Reihe "Technik interdisziplinär", hg.v. Meinolf Dierkes, Wolfgang König und Gunther Ropohl, Franfurt/M. 2003, S.203-226.
  • Haben Artefakte ein Geschlecht? Technikgeschichte aus der Geschlechterperspektive, in: Tatjana Schönwälder-Kuntze u.a. (Hg.), Störfall Gender. Grenzdiskussionen in und zwischen den Wissenschaften, Wiesbaden 2003, S.159-167.
  • Engendering engineering & engineering gender: German engineers and their professional identities from the 1860 to the 1960s, in: Ursula Pasero, Anja Gottburgsen (Hg.), Wie natürlich ist Geschlecht? Gender und die Konstruktion von Natur und Technik, Wiesbaden 2002, S.199-212.
  • A Socialist Consumption Junction - Debating the Mechanization of Housework in East Germany, 1956-1957, in: Technology and Culture 43(2002): 75-101.
  • Untersuchungen "aus der Tiefe unmittelbaren Erlebens"? Doktorandinnen an der kulturwissenschaftlichen Abteilung der Technischen Hochschule Dresden vor 1945, in: Johannes Rohbeck, Hans-Ulrich Wöhler (Hg.), Auf dem Weg zur Universität. Kulturwissenschaften in Dresden 1871 - 1945, Dresden 2001, S.62-89.
  • Frauen als technische Experten - Geschlechterverhältnis und staatssozialistische Innovationskultur, in: Johannes Abele, Gerhard Barkleit, Thomas Hänseroth, Innovationskulturen und Fortschrittserwartungen im geteilten Deutschland, Köln, Weimar, Wien 2001, S.105-130.
  • Mobilizing Womenpower: Women, Engineers and the East German State in the Cold War, in: Annie Canel, Ruth Oldenziel, Karin Zachmann (Eds.), Crossing Boundaries, Building Bridges: The History of Women Engineers in a Cross-Cultural Comparison, 1870s-1990s, Harwood Academic Press 2000, S.211-252.
  • Kursächsischer Merkantilismus. Staatswirtschaftspolitik mit einem produktionszentrierten Ansatz, in: Sozialgeschichte der Technik. Ulrich Troitzsch zum 60. Geburtstag, hg. von Günter Bayerl und Wolfhard Weber, Münster/New York/München/Berlin 1998, S.121-130.
  • Die produktive Kraft der Arbeit und die Geschlechterdifferenz - Deutsche Nationalökonomen zum Konflikt zwischen Arbeits- und Geschlechterordnung im 19. Jahrhundert, in: Thomas Hänseroth, Technik und Wissenschaft als produktive Kräfte in der Geschichte, Rolf Sonnemann zum 70. Geburtstag, Dresden 1998, S.185-196.